Dieter Kaiser w500.png

Bonjour!

Ich übersetze französische Chansons ins Deutsche … und singe Sie auch als “Chant Song Surprise”.

L'ivrogne - Jacques Brel

L'ivrogne - Jacques Brel

Der Säufer

Deutsch D. Kaiser

Freund, schenk noch einen ein.
Noch einen und ich geh.
noch einen eh ich zieh.
Nein, heulen würd’ ich nie.
Ich sing, und ich bin froh.
Ich kann mich nicht mehr sehn.
Freund, schenk noch einen ein.
Freund, schenk noch einen ein.

Trinken wir auf dein Glück.
Du lügst gar so geschickt,
Dass Alles wieder wird,
sie zu mir kehrt zurück.
Was soll’s, auch wenn du lügst,
Wirt ohne Zärtlichkeit.
In ’ner Stund’ bin ich blau
Und ohne Traurigkeit.
Kommt her. Ich lad euch ein.
Auf meine Freund’ ein Prost!
Sie seien mir ein Trost.
Sie sollen bei mir sein.
Und sind sie sich zu fein,
Was soll’s, wenn sie nicht woll’n.
In ’ner Stund’ bin ich voll
Und frei von jedem Groll.

Freund, schenk noch einen ein.
Noch einen und ich geh
noch einen eh ich zieh.
Nein, heulen würd’ ich nie.
Ich sing, und ich bin froh.
Ich kann mich nicht mehr sehn.
Freund, schenk noch einen ein.
Freund, schenk noch einen ein.

Kommt, trinket auf mein Wohl.
Kommt, stoßt mal mit mir an.
Kommt her und tanzt mit mir.
Teilt meine Freud’ auch dann,
Wenn ihr nicht tanzen wollt.
Es ist mir keine Schmach.
In ’ner Stund’ bin ich voll
Und trag’s dann keinem nach.
Trinken wir auf die Frau’n,
die ich morgen bezwing.
Trinken wir auf die Frau’n,
die ich zum Weinen bring.
Die Blumen reu’n mich nicht,
Die mir kommen zurück.
In ’ner Stund’ bin ich dicht
Leidenschaft bleibt mir nicht.

Freund, schenk noch einen ein.
Einer geht schon noch rein,
Bevor ich heimwärts zieh.
Nein, heulen würd’ ich nie.
Ich sing, und ich bin froh.
Ich mag mich nicht mehr sehn.
Freund, schenk noch einen ein.
Freund kipp’ noch einen rein.

Trinken wir auf die Nutt’,
Die mein Herz macht’ kaputt.
Trinken wir voller Leid.
Trinken wir voller Qual.
Es ist mir ganz egal,
was mir heut noch gebricht.
In ’ner Stund’ bin ich dicht,
Erinnerung bleibt mir nicht.
Trinken wir Nacht für Nacht.
Nun bin ich schon zu blau
Für irgendeine Frau,
und für das kleinste Ach.
Trinken wir einfach so,
was uns die Stunde schlägt.
In ’ner Stund’ ist’s dann recht.
denn Hoffnung bleibt mir nicht.

Freund, schenk noch einen ein.
Noch einen und ich geh
noch einen eh ich zieh.
Nein, heulen würd’ ich nie.
Ich sing, bin frohgemut.
Es wird schon alles gut.
Freund, schenk noch einen ein.
Freund, schenk noch einen ein.
Freund, schenk noch einen ein.

La chanson des vieux amants - Jacques Brel

La chanson des vieux amants - Jacques Brel

Je ne sais pas pourquoi - Jacques Brel

Je ne sais pas pourquoi - Jacques Brel